Gesellmann Blaufränkisch Hochberc 2014, österr. Qualitätswein

aus ,

Gesellmann Blaufränkisch Hochberc 2014, österr. QualitätsweinDer Gesellmann Blaufränkisch Hochberc 2014 ist ein noch junger, komplexer und ausgewogener Rotwein aus dem Burgenland.

Auge: Klar, mittleres bis tiefes Purpurrot, leicht durchscheinend.

Nase: Sauber, mittlere Intensität, weisser Pfeffer, Rauchfleisch, dann Sauerkirschen, Oregano, reife Brombeeren, Kräuterwürzigkeit, jugendliche Aromatik.

Gaumen: Trocken, hohe Säure, mittlere Tannine, voller Körper, mittlere bis ausgeprägte Geschmacksintensität, mittlerer Alkohol, wieder Rauchfleisch, Kirschen, Teernoten, langer Abgang; komplex, ausgewogen.

Bemerkungen: Kann jetzt getrunken, hat aber noch Reifungspotenzial.

Speisen: Der Gesellmann Blaufränkisch Hochberc passt zu dunklem Fleisch, Steak und Wildgerichten..

Die Reben vom Hochberg wachsen auf kalkhaltigen Lehmböden. Der Blaufränkisch wird von Hand gelesen. Vergoren wird in offenen Holzbottichen. Der Tresterhut wird von Hand untergetaucht. Der Wein bleibt 40 Tage auf der Maische.

Anschliessend reift der Jungwein 30 Monate in Holzfässern mit einem Fassungsvermögen von 500 Litern.

Weingut:
Jahrgang:
Appellation:
Traubensorten:
Volumenprozent:
13,5
Punkte:
Preis:
um 60 Franken | Preiskategorie:
Lieferant:
Vinothek Brancaia, Zürich

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .