Domaine Raspail-Ay 2015, AOC Gigondas

aus ,

Domaine Raspail-Ay 2015, AOC GigondasDer Domaine Raspail-Ay 2015 ist ein kräftiger, traditionell produzierter Gigondas. Warten Sie mit dem Genuss drei bis vier Jahre.

Auge: Klar, tiefes Purpurrot, dicht.

Nase: Sauber, verhaltene Intensität, Brot, frische rote Beeren, Noten von Garrigue-Kräuter und Gras; verhalten und verschlossen.

Gaumen: Trocken, dezente Säure, voller Körper, mittlere Tannine, kräftig, komplex, schwarze Beeren, Kirschen, etwas Zwetschgen, rund und ausgewogen, mittlerer bis langer Abgang mit Taninnen; zeigt schon Ansatz zu Finessenreichtum.

Bemerkungen: Warten.

Die Trauben von rund 45 Jahre alten Reben für den Domaine Raspail-Ay 2015 werden ausschliesslich von Hand gelesen. Die Gärung der entrappten Trauben in Emaille-Betontanks dauert einen Monat. Die Domaine Raspail-Ay setzt auf Spontangärung. Der Wein wird zwischen 18 und 24 Monate in grossen Eichenfässern von 4000 bis 13’000 Litern (foudres) ausgebaut.

Die Domaine Raspail-Ay wird von der Familie Ay seit fünf Generationen geführt. Das Gut produziert Wein auf insgesamt 19 Hektaren in der Gemeinde Gigondas.

Der Weinblog hat auch den Gigondas des Jahrganges 2009 der Domaine Raspail-Ay verkoetet.

 

Weingut:
Jahrgang:
Appellation:
Traubensorten:
, ,
Volumenprozent:
14,5
Punkte:
Preis:
um 20 Franken | Preiskategorie:
Lieferant:
Gazzar, Lausanne

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.