Collemassari Poggio Lombrone 2013, DOCG Montecucco Sangiovese Riserva

aus ,

Collemassari Poggio Lombrone 2013, DOCG Montecucco Sangiovese RiservaDer Collemassari Poggio Lombrone 2013 ist trinkbereit. Er passt zu gebratenem oder geschmortem Fleisch.

Auge: Klar, blasses Rubinrot, durchscheinend.

Nase: Sauber, mittlere bis ausgeprägte Intensität, reife rote Früchte, Konfitürenoten, Kirschen, Teer, getrocknete Früchte, klare Holzwürze, Kakao, Bitterschokolade.

Gaumen: Trocken, mittlere Säure, mittlere bis hohe Tannine von seidiger Textur, rund und gut eingebunden, mittlerer Körper, mittlere Geschmacksausprägung, hoher Alkohol; Kirschen, langer Abgang, starke Würz- und Sekundärnoten vom Fassausbau, Kakao, Bitterschokolade, rotbeerig.

Bemerkungen: Trinken.

Speisen: Der Collemassari Poggio Lombrone passt zu Wildschweingerichten, gegrilltem und gebratenem Fleisch und reifem Käse, .

Die Trauben für den Collemassari Poggio Lombrone stammen von Rebstöcken, die 1958 gepflanzt wurden. Der Sangiovese wurde von Hand gelesen und anschliessend in offenen, kegelförmigen Bottichen vergoren. Für die malolaktische Gärung wurde der Jungwein in Bottiche aus slawonischer Eiche von 4000 Litern umgefüllt. Der Wein reift anschliessend 24 Monate in den gleichen Fässern während 24 Monaten. Nach der Abfüllung ruht der Poggio Lombrone zwölf Monate auf dem Gut. Vom Poggio Lombrone werden 16’000 Flaschen produziert.

Weingut:
Jahrgang:
Appellation:
Traubensorten:
Volumenprozent:
15
Punkte:
Preis:
37.57 Franken | Preiskategorie:
Lieferant:
Tannico, Mailand (I)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .