Recchia Custoza brut, DOC Spumante

aus ,

Recchia Custoza brut, DOC SpumanteDer Recchia Custoza brut sollte kalt mit sechs bis acht Grad serviert werden. Er passt zu Fisch-, Krustentieren- oder Meeresfrüchtevorspeisen oder einfach als Aperitif.

Auge: Klar, blasses Zitronengelb.

Nase: Sauber, verhaltene bis mittlere Intensität, Blüte, Apfel, Grapefruit, Birne, Quitte, einfache, jugendliche Aromatik.

Gaumen: Feine Mousse, trocken, mittlere bis hohe Säure, mittlere Intensität, mittlerer Körper, mittlerer Alkohol, mittlerer Abgang, wieder Zitrone, Grapefruit, grüner Apfel, Quitte; frisch, einfach, rund und ausgewogen.

Bemerkungen: Jung trinken;

Speisen: Der Recchia Custoza brut passt zu Vorspeisen mit Fisch, Meeresfrüchten und Krustentieren, zu Fischgerichten oder einfach als Aperitif.

Die Trauben für den Recchia Custoza brut – Trebbioano tascano (40 Prozent), Garganega (40) und Chardonnay (20) – stammen aus dem Weinberg Poderi del Roccolo am Südostufer des Gardasees bei Castelnuovo. Die Lese erfolgt von Hand in den ersten zwei Septemberwochen. Nach dem Entrappen wird sanft gepresst. Der Most wird von der Maische durch Absetzen getrennt. Die erste Gärung in Edelstahltanks wird bei tiefen 13 Grad durchgeführt, um den Fruchtcharakter herauszuarbeiten. Anschliessend ruht der Jungwein zwei Monate in den Stahltanks. Die zweite Gärung unter Zugabe von Hefe und Zucker dauert in den Drucktanks zwei Monate. Nach der Abfüllung ruht der Spumante zwei Monate in den Kellern des Gutes.

Weingut:
Appellation:
Traubensorten:
, ,
Volumenprozent:
12
Punkte:
Preis:
um 5 € | Preiskategorie:
Lieferant:
Azienda Agricola F.lli Recchia, Jago di Negrar (I)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.